Beispiel
blättern

startseite

atelierhaus waggonfabrik

Das Bild kann leider nicht angezeigt werden.

Das Atelierhaus Waggonfabrik auf dem geschichtsträchtigen Industriegelände der ehemaligen Waggonfabrik in Mainz-Mombach beherbergt 14 städtische Förderateliers, die die Landeshauptstadt Mainz für maximal zehn Jahre an professionelle Bildende Künstlerinnen und Künstler vergibt.
Das Atelierhaus wurde 1998 gegründet und ist seither sehr erfolgreich in Betrieb. Es folgt der langjährigen Tradition der städtischen Förderateliers, die in der Neutorschule ihren Anfang hatte und in der Lampenfabrik fortgesetzt wurde. Ziel der städtischen Förderateliers ist es, Mainzer Künstlerinnen und Künstlern Raum für ihre kreativen Tätigkeiten zu geben, die Bildende Kunst in Mainz dauerhaft zu fördern und gleichzeitig das künstlerische und kulturelle Profil der Landeshauptstadt zu stärken.
Von Malerei über Grafik, Fotografie, Bildhauerei bis hin zu Videokunst sind daher alle Richtungen der Bildenden Kunst im Atelierhaus untergebracht. So entsteht eine künstlerische Vielfalt, die einen spartenübergreifenden inhaltlichen Austausch innerhalb der Ateliergemeinschaft ermöglicht. Jährliche Gruppenausstellungen in der Waggonfabrik geben Einblicke in das aktuelle Schaffen der Künstlerinnen und Künstler.

atelierhaus waggonfabrik
hauptstraße 17-19
gebäude 6333
(ecke turmstraße / am schützenweg)
55120 mainz
www.atelierhaus-waggonfabrik.de